MOApp

BUCHHALTUNG
IN
DURCHDACHT

Für jeden. Einfach für jeden. Für jeden einfach. 

Mit Umsatz kann jeder sogar ohne Vorkenntnisse seine Buchhaltung schnell und einfach erledigen

DEINE BESTE BETRIEBSAUSGABE

- OK, nach deinem Mac -

"Klug fragen können, ist die halbe Weisheit."

Francis Bacon


Nein, keine Eierlegendewollmilchsau. Programme, die Alles für Jeden versprechen kann man direkt in die Tonne kloppen. Punkt. Allerdings ist eine Menge Hirnschmalz in Umsatz in diese beiden Anforderung geflossen: Es muss so flexibel und verständlich wie möglich sein. Ob es das richtige Programm für dich ist, kannst du ganz einfach durch das Laden der uneingeschränkten Testversion und dem Herumspielen damit herausfinden. 

ALLGEMEINES

Umsatz ist Buchhaltung in einfach. Und einfach meine ich im besten Sinne. Einfach zu verstehen. Einfach zu überblicken. Einfach zu bedienen. Du wirst keine unnötigen Dinge finden. Keine zusätzlichen und vermeintlich wichtigen Features. Umsatz ist eigentlich das Ergebnis dessen, was ich alles wieder ausgebaut habe, damit wir ein schlankes und übersichtliches Programm für unsere lästige Buchhaltung haben. Ein Programm, das uns nicht im Wege steht. Ein Programm, das wir bedienen können. Und vor allem ein Programm, das wir ganz schnell wieder schließen können - weil wir schon fertig sind. Damit wir unsere kostbare Zeit den Dingen widmen können, die wirklich wichtig für uns sind.

Keine Angst. Umsatz ist so aufgebaut, dass du dich sofort zurecht findest und überall dort, wo eventuell Fragen aufkommen könnten, ist eine Direkthilfe direkt in der aktuellen Ansicht in Umsatz mit eingebaut. Auch kommt Umsatz mit einer bebilderten Anleitung, die man sogar versteht. Und da ich ab und an helle Momente habe und an (fast) alles denke, ist in Umsatz das passende iBook zur Buchhaltung sogar direkt mit eingebaut: Buchhaltung für Selbständige - in einfach

Nein - auch kleinere Betriebe, Vereine oder Agenturen können wunderbar mit Umsatz arbeiten. Die meisten Nutzer sind halt einfach Selbständige und Freiberufler.

Ja, auch für die ist Umsatz wunderbar geeignet. Umsatz erlaubt das Importieren eigener Kontenrahmen und unter anderem das Anpassen der Konten für Summen-und Saldenliste, BWA, Gewinnermittlung und dergleichen.

Nein - Umsatz funktioniert genauso in Österreich, der Schweiz oder auch in Holland, England, den USA und ich habe sogar Nutzer aus Israel. Jeder kann sich die Währung, den Kontenrahmen und die Steuern direkt beim Einrichten anpassen und jeder kann sich die Bezeichnungen für Berichte, Ausdrucke und exportierte Dateien umbenennen und individuell anpassen.

WICHTIGES

Ein Programm - eine Aufgabe. Siehe oben: Eierlegende Wollmilchsäue sind zum Scheitern verurteilt. Apple nennt das DOA - Tot bei Ankunft. Dafür gibt es jetzt Bill. Und Bill und Umsatz verstehen sich blendend. Und du kannst Bill und Umsatz im Bundle kaufen und dabei richtig sparen.

Auch wenn ich das persönlich für taktisch unklug halte - ja, du kannst das. Du kannst das Umsatz Dokument (oder die Dokumente) ablegen - also sichern, wo du möchtest. Somit stehen dir iCloud Drive, Dropbox, ein NAS und all diese anderen Dinge und Dienste zur Verfügung. Umsatz überwacht sogar zusätzlich, wer gerade mit dem Dokument arbeitet und warnt dich im Fall der Fälle, so dass du dir deine Daten nicht durch Nachlässigkeit selber zerschießt.

Nein, leider gibt es das nicht mehr. Apple hat den mit Ansage und viel Anlauf komplett zerstört und unrentabel gemacht und wir Entwickler haben wahrlich Besseres zu tun, als mit unseren Köppen permanent gegen Apples Idiotie anzurennen; zum Beispiel gescheite und nicht durch Regeln kaputt gemachte Programme zu schreiben und zeitnahe Aktualisierungen rausbringen und vor allem unsere Kunden zu kennen und mit ihnen kommunizieren zu können.

Vorneweg: Bis zu einem Gewinn von 5.000,- kannst du Umsatz grundsätzlich immer kostenlos und - auch zeitlich - uneingeschränkt nutzen. Auch musst du nichts müssen. Im Gegensatz zu vielen anderen - gerade Online Lösungen - kommst du jederzeit in Umsatz an deine Daten und kannst sie in einem Offenen Format zur Weiterverwendung in einem anderen Programm exportieren.

Aber selbst wenn, wäre dies wohl im Vergleich zu vielen anderen Lösungen immer noch nur ein Bruchteil dessen, was man dort hinblättern müsste.

Die Betriebsausgabe für Umsatz hast du bereits nach zwei Voranmeldungen locker durch ersparte Zeit und ersparten Frust wieder drin und wenn du dann noch deiner Beraterin/Prüferin die Daten mit einem Klick so übermitteln kannst, dass sie Stunden spart …

Aber nein, musst du nicht.

Besitzer einer Lizenz können immer vergünstigt aktualisieren. Auch bin ich immer äußert kulant, was die Zeitpunkte angeht. Ich gewähre immer eine 'Kulanzperiode' von einem halben bis ganzem Jahr je nach den Umständen der Entwicklung, damit gewährleistet ist, dass du - unabhängig davon, wann du Umsatz erworben hast - mindestens ein/zwei Jahre lang in Ruhe arbeiten und alle Aktualisierungen kostenlos bekommen kannst.

Solltest du allerdings als einziger auf dieser Welt wissen, wie man es schafft, 7/8/9 bis 24 Monate am Stück an einer Aktualisierung zu arbeiten - ohne Zeit für irgend etwas Anderes, das Geld einbringen könnte, zu haben - locker hunderte Emails dazu am Tag beantwortet - und das nicht selten 8/12/16 Stunden am Stück - und seine Rechnungen und neuen Macs und Freelancer und Fachliteratur und Server und Fortbildungen und Versicherungen und die Miete und all dieser andere Kram - also alles, was ihr auch so zahlen müsst - immer noch zahlen kann, obwohl man seine harte Arbeit dann anschließend einfach verschenkt - ja, dann nur her mit dem Geheimrezept. Ich wende es gerne an und erzähle es auch direkt jedem weiter und höre sofort mit dem MIMIMI auf.

Ich übersetze die Frage mal: Darf ich mir ein neues Auto kaufen, es ein wenig fahren und dann zum vollen Verkaufspreis zurück geben und der Händler muss es vollgetankt und mit Schlüssel im Schloss in meiner Garage stehen lassen?

Und nein, der Vergleich hinkt nicht, da ich bewusst weder die Daten meiner Kunden sammle, schon gar nicht speichere und ihnen auch nicht hinterherspioniere.

Ich biete hier extra und mit voller Absicht eine uneingeschränkte, kostenlose Testversion an. Auch in zeitlicher Hinsicht ist sie in keinster Weise zurechtgestutzt. Oder in anderen Worten: Du kannst also alles in aller Ruhe ausgiebigst testen und du kommst jederzeit an deine Daten.

Und erst danach und bei Gefallen kauft man/frau ein Programm. Erst Recht eines in der Preiskategorie. Punkt.

Solltest du nach dem Kauf allerdings auf einen Bug stoßen, dann stehst du damit natürlich nicht alleine da. Die allermeisten Dinge sind sehr schnell behoben und ich beantworte Emails in aller Regel äußert zügig. Sollte tatsächlich mal etwas sein, dass ich nicht in ein paar Stunden oder Tagen beheben kann, dann diskutiere ich da natürlich auch nicht - keine Frage. Das ist aber - bis jetzt - noch nie vorgekommen und ich arbeite hart daran, dass es auch dabei bleibt.

GRUNDSÄTZLICHES

Ja, kannst du. Du kannst unendlich viele Firmen/Betriebe/Benutzer anlegen und alle können individuelle Kontenrahmen, Steuern, Währungen, Dokumentenverwaltungen, Nummernkreise und dergleichen haben.

Ja, kannst du. Umsatz macht es ganz einfach, Daten aus anderen Lösungen und Programmen zu importieren und in einem Rutsch an die eigenen Notwendigkeiten anzupassen.

Ja - mit Umsatz kannst du ganz einfach Posten direkt in dein Kassenbuch übernehmen. Dies geschieht sogar automatisch, wenn du das passende Konto beim Anlegen eines Posten angibst. Kassenbücher können selbstverständlich auch ausgedruckt und exportiert werden. Und damit das Finanzamt auch nichts zu meckern hat - können Kassenbücher weder geändert noch Einträge gelöscht werden.

Jein - aber fast. Mit nur einem Klick kannst du die nötigen Daten für die Voranmeldung erstellen bzw. angezeigt bekommen. Diese musst du nur noch in das Formular (vermutlich Online) eintippen und fertig. Somit ist die nervige Voranmeldung in weniger als einer Minute erledigt.

Du kannst mit Umsatz auch alle benötigten Daten direkt an Winston.app schicken. Wie beim ganzen Rest funktioniert das in Umsatz auch ganz einfach mit nur einem Klick. Eigentlich musst du dann in Winston auch nur noch die Daten aus dem Ausgang verschicken. Somit ist die Voranmeldung nur noch eine Sache von einer Minute und drei Klicks.

Oder du verwendest das Steuererklärung.app, so dass du noch einfacher und umfangreichere Meldungen und Erklärungen direkt aus Umsatz an die ELSTER senden kannst.

RECHTLICHES

Nein - aber es macht ihm oder ihr das Leben einfacher. Denn dann kann er oder sie viel schneller und effizienter arbeiten - sprich, er oder sie muss weniger Zeit in Rechnung stellen. Sofern du deine Posten ordentlich eingetippt hast, kannst du am Jahresende mit nur einem einzigen Klick alle benötigten Daten passend für deinen Steuerberater erstellen. Natürlich kannst du mit diesen Daten und Berichten deine Erklärung und Gewinnermittlung auch selber bewerkstelligen - so du dir dies wirklich antun möchtest und du weißt, was du tust. Aus dem Grund arbeitet Umsatz zusätzlich auch mit dem Steuererklärung.app zusammen, so dass du auch alles selber erledigen und übermitteln könntest.

Ja. Umsatz entspricht - als momentan einziges natives Programm am Markt überhaupt - vollumfänglich den GoBD; ist somit also auch registerfähig, liebe Österreicher. Hier findest du alles Wichtige zu den GoBD und Umsatz.

Sämtliche von Umsatz exportierbaren Daten entsprechen den Grundsätzen zum Datenzugriff und zur Prüfbarkeit digitaler Unterlagen - ob die allerdings auch inhaltlich stimmen, ist gänzlich deine Sache und vor allem ist der Prüfer dann nicht mehr auf dem neusten Stand. Denn die GDPdU wurden von den GoBD abgelöst. Alles über die GoBD und Umsatz kannst du hier ausführlich nachlesen.

BUCHHALTERISCHES

Na klar. Das gibst du direkt beim Einrichten an. Übrigens ist Umsatz bis zu einem Gewinn von 5.000,- kostenlos. Wenn du dich also gerade erst selbständig gemacht hast, dann musst du nichts für deine tolle Buchhaltung bezahlen.

Jein. Wer sich wirklich einbildet, er könne selber eine gescheite (E) Bilanz erstellen, der verwende bitte eine andere Lösung. Wer seine Daten für einen Betriebsvermögensvergleich vorbereiten, anlegen und verwalten möchte, der kann dies mit Umsatz tun. Umsatz spricht DATEV, versteht also Konto, Gegenkonto, Buchungschlüssel und Co.

Ja, kannst du. Und wie so viel Dinge in Umsatz, auf Knopfdruck. Und da Liste nicht gleich Liste, kannst du dir im 'Kontenbearbeiter' diese auch auf deinen Kontenrahmen und deine Bedürfnisse zuschneidern. Du kannst auch nur einzelne Konten abfragen, dir davon Auszüge erstellen lassen oder sogar individuelle Berichte, zugeschnitten auf deine Bedürfnisse, erstellen und exportieren.

Ja, kannst du. Und wie so viele Dinge in Umsatz, auf Knopfdruck. Und da BWA nicht gleich Liste, kannst du dir im 'Kontenbearbeiter' diese auch auf deinen Kontenrahmen und deine Bedürfnisse zuschneidern. Du kannst auch nur einzelne Konten abfragen, dir davon Auszüge erstellen lassen oder sogar individuelle Berichte, zugeschnitten auf deine Bedürfnisse, erstellen und exportieren.

Umsatz unterstützt das Anlegen und Verwalten von Abschreibungen und Geringwertigen Wirtschaftsgütern. Und um es dir in den folgenden Jahren noch mal einfacher zu machen, kannst du mit nur einem Klick einen Afa Posten im Januar (oder wann auch immer) übernehmen und dir auch aktuelle Listen ausgeben und ausdrucken lassen.

Na klar kannst du das; inklusive Zählprotokoll und automatischem Übernehmen von Posten, wenn auf das Kassenbuchkonto gebucht wurde. Somit sparst du eine Menge Zeit, da du beides auf einmal erledigen kannst.

NOCH
MEHR,
FRAGEN?

Na, dann mal her mit denen!

Buchhaltung nach den GoBD
Gewinnermittlung,
Betriebs Wirtschaftliche Auswertung,
Einnahmen Überschuss Rechnung,
Summen Salden Liste
Dokumenten Verwaltung
Abschreibungen,
Kassenbuch,
Voranmeldung,
für
Selbständige,
Freiberufler,
kleinere Betriebe
Studios und Vereine

*Nein, keine Verarschung!
Auch keine Abzocke und kein Kleingedrucktes.
OK. Bis auf dieses hier. Hast ja Recht.
Bis zu einem Gewinn von 5.000,- kannst du Umsatz kostenlos verwenden.
Ohne Einschränkungen.
Nein, nicht eine.
Punkt.
Und nein, du musst dich dazu auch nirgends anmelden.
Nein, nicht mal deine Daten oder Seele verkaufen.
Alles, was du tun musst, ist auf KOSTENLOS* VERWENDEN klicken.
Fertig.